Uncategorized

Audi S5 – Keramik Versiegelung

Veröffentlicht

Ein Kunde kam zu mir, um seinen Audi S5 Aufbereiten zu lassen. Nach einer ausführlichen Beratung entschied er sich für den Besten Schutz für seinen Audi, eine Keramik Versiegelung!
Es wurde sofort ein Termin vereinbart, denn so eine Keramik Versiegelung wird nicht mal eben aufgetragen, es gehört eine Menge Vorarbeit dazu. Der Lack sollte möglichst Defektfrei sein.
Nun war es soweit. Der Kunde musste jetzt, für die nächsten 3 Tage, sich von seinem Schätzchen verabschieden.
Als erstes wurde das Auto Gründlichst bis ins kleinste Detail per Hand gewaschen und alle Verunreinigungen wie Teer und Flugrost entfernt.
In der Halle ging es als nächstes im Innenbreich weiter, da gab es nicht viel zu tun da er sehr gut gepflegt wurde….
Nachdem Innen alles fertig war ging es dann Außen weiter.
Zunächst wurden alle Chrom- und Kunststoffteile abgeklebt, halt da war ja noch was… Eine Delle auf dem linken hinteren Kotflügel! Diese wurde selbstverständlich entfernt… Nachdem alles abgeklebt wurde ging es an die Politur arbeiten.
Lackzustand war ooooook: Wenn ich diesem eine Note geben würde dann ein schlechte 3, stellenweise eine 4. Die Haube wurde aufgrund von vielen Steinschlägen vor einiger Zeit schonmal neu lackiert worden genauso wie eine Stelle an der Frontschürze, Feine Kratzer hatten die dennoch gehabt.
Auf der Fahrerseite waren deutliche Spuren vom falschen Waschen zu sehen, dazu später mehr… Der Rest des Lackes war ebenfalls mit feinen Haarlinien Kratzern übersehen. Tiefe Kratzer gab es nicht.
Der Lack wurde in mehreren Schritten poliert.

Schweifen wir ein wenig vom Thema ab…
Was heißt eigentlich in mehreren Schritten? Jeder Aufbereiter bzw. Detailer hat da eine andere Ansicht von „mehreren Schritten“…
Bei mir gibt es da eigentlich „nur“ 4 Schritte, diese wären:
– Schleifen (mit einer starken Schleifpolitur) = entfernt tiefere Kratzer
– Polieren (mit einer Feinschleifpolitur) = entfernt Hologramm, Grauschleier der bei einer Schleifpolitur entsteht und ganz feine Haarlinienkratzer
– Hochglanzpolitur = wie der Name schon sagt, damit wird der Lack auf Hochglanz gebracht
– Versiegelung = damit wird der Lack versiegelt entweder mit Wachs, einer Polymer Versiegelung, Silizium Versiegelung oder einer Keramik Versiegelung
Die Politur Schritte werden dann in mehreren Kreuzstrichen „gefahren“ bis das gewünschte Ergebnis erzielt wurde, dazu mehr in meinem Blog „Politur“.

Zurück zum Audi.
Nach dem Polieren muss der Lack entfettet werden, dadurch werden sämtliche Politurrückstände entfernt und der Lack ist für die Verarbeitung der Keramik Versiegelung ideal vorbereitet.
Die Keramik Versiegelung wird Bauteilweise verarbeitet, danach muss diese 24 Stunden aushärten. Der Hersteller gibt eine 24-monatige Garantie für den Schutz. Aber auch hier kommt es immer auf die Pflege drauf an, wenn das Auto jeden zweiten Tag durch die Waschanlage "gejagt" wird, wird keine Versiegelung lange halten!

Kommen wir nun endlich zu den Bildern...

Erstmal alles abkleben, auf den ersten Blick sieht der Lack ja gar nicht mal so schlecht aus oder?

… da war ja noch die Delle…

und weg ist der Krater 😉

oha, bei richtigem Lichverhältnis sieht man den wahren zustand des Lackes….

nach ein paar Bahnen mit der Maschine... schon viel Besser
die Beifahrerseite, hier kann man ebenfalls gut erkennen das der Lack ein wenig gelitten hat
wieder Defektfrei
der Inneraum danach, wie schon geschrieben hier gab es nicht viel zu tun. Das Leder gereinigt und versiegelt, die Armaturen augefrischt und überall einmal mit dem Pinsel drüber gegangen...
einmal von der anderen Seite
fertig... Oder? die Scheibe sieht aber nicht so schön aus ?! Es ist nur die Frontscheiben Versiegelung die aushärtet 😉
mit Garantiekarte vom Hersteller
ein paar Finish Bilder draußen in der Sonne
sehr schöner Tiefenglanz
ohne Worte...
einmal Spiegel bitte

Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.